< CORONA VIRUS - FRISTEN UND LAUFENDE PROZESSE
20.03.2020 11:10 Alter: 68 Tage

PATIENTENVERFÜGUNG UND VORSORGEAUFTRAG

DIE NOTWENDIGKEIT VON PATIENTENVERFÜGUNG UND VORSORGEAUFTRAG IST AKTUELLER DENN JE. Haben Sie für den Fall einer krankheits- oder unfallbedingten Unfähigkeit, Ihren Willen auszudrücken, vorgesorgt ? Haben Sie eine Person bestimmt, die für Sie handeln kann ? Haben Sie dies schriftlich und in rechtsgültiger Form erlassen ?


 

Wir hören nun täglich Meldungen, wonach Personen, die infolge einer Corona Virus Infektion schwer krank werden (betrifft Personen aller Altersgruppen) in einen Zustand geraten können, in welchem Sie beatmet werden müssen und eventuell ihren Willen über lebenserhaltende und/oder lebensverlängernde Massnahmen nicht mehr selber äussern können. Dann ist es wichtig, dass jemand für sie handeln und ihren Willen durchsetzen kann.

In solchen Fällen - die auch ohne Corona Virus eintreten können -  hilft eine Patientenverfügung und ein Vorsorgeauftrag weiter. Dies betrifft Personen aller Altersgruppen.

Wie solche Verfügungen erlassen werden können und worauf zu achten ist, kann ich Ihnen aufgrund meiner 20jährigen Tätigkeit als Anwalt in diesem Bereich - rasch und unbürokratisch erläutern. Wichtig ist, dass nicht einfach ein Muster aus dem Internet herunter geladen wird, da diese oft zu wenig detailliert sind und die Aerzte damit Probleme haben, ob diese Papiere wirklich Ihren aktuellen Willen darstellen. Ich habe aufgrund meiner Erfahrung eine detaillierte und aussagekräftige Variante ausgearbeitet.

Rufen Sie mich an und ich helfe Ihnen gerne weiter. 

RA lic. iur. Markus Braun

 

 



Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben